Korz & Partner Steuerberatungsgesellschaft mbB

korz & partner
Steuer­beratungs­gesellschaft in Landau & Dahn

Viele sehen nur Zahlen.
Wir, als Ihre Steuerberater, sehen das Wichtigste: Sie

Bei korz & partner befassen wir uns seit Generationen mit Gesetzen, Paragrafen und Zahlen – das ist unsere Berufung. Unsere Leidenschaft reicht jedoch weit über die traditionellen Aufgaben eines Steuerberaters hinaus. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Sie – unsere Mandanten.

Seit unserer Gründung 1959 haben wir uns als Steuerberatungsgesellschaft in Dahn und Landau darauf spezialisiert, unseren Mandanten eine persönliche und individuelle Betreuung zu bieten.

Wir von korz & partner legen besonderen Wert auf ein Miteinander in der Zusammenarbeit mit unseren Mandanten. Unser Ziel ist es, Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele zu verstehen und mit maßgeschneiderten Lösungen an Ihrer Seite zu stehen.
Entdecken Sie bei uns in Dahn und Landau mehr als Expertise in Zahlen – finden Sie ein Team, das sich für Ihre individuellen Anliegen einsetzt.

Uns ist es wichtig, Sie zu verstehen. Uns ist es wichtig, Sie individuell zu begleiten. Das leben wir seit 1959.

Vereinbaren Sie Ihr unverbindliches Erstgespräch

Sie suchen eine individuelle und kompetente Steuerberatung in Landau oder in Dahn?
Lassen Sie uns gemeinsam Ihre steuerlichen Herausforderungen angehen. Kontaktieren Sie korz & partner für ein unverbindliches Erstgespräch. Unser erfahrenes Team steht für Sie bereit, um mit Ihnen Ihre steuerlichen Ziele und Bedürfnisse zu besprechen und maßgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten.

Über korz & partner – Ihr Steuerberater in Landau und Dahn

korz & partner steht seinen Mandanten bereits seit über sechzig Jahren zur Seite und ist ein vertrauenswürdiger Name im Bereich der Steuerberatung in der Süd-und Westpfalz.
1959 gegründet als Einzelkanzlei durch Steuerberater Walter Korz in Hinterweidenthal, folgte 1960 die Verlegung der Kanzlei nach Dahn, unserem heutigen Sitz der Steuerberatungsgesellschaft. 1982 erfolgte die Gründung der Niederlassung in Landau in der Pfalz. korz & partner steht für langjährige Erfahrung und zukunftsorientierte Innovation in allen steuerlichen Angelegenheiten.
Aus der Süd- und Westpfalz sind wir für Sie deutschlandweit tätig.

Gemeinsam mit unserem Team aus Steuerberatern, Steuerfachwirten, Steuerfachangestellten und kaufmännischen Angestellten in Dahn und Landau können wir für Sie das leisten, was uns wichtig ist: Beratung auf Augenhöhe.

Tobias Korz

Wolfgang Korz

Uwe Korz

Lukas Korz

Häufig gestellte Fragen zu unserer Steuerberatung in Landau & Dahn

Unser Ansatz kombiniert jahrzehntelange Erfahrung mit modernen, individuell zugeschnittenen Beratungskonzepten. Wir legen großen Wert auf persönlichen Service und Beratung auf Augenhöhe.

Wir bieten ein umfassendes Spektrum an Steuerdienstleistungen, einschließlich Steuerplanung, Jahresabschlüssen, Unternehmensberatung, Erbschafts- und Schenkungssteuerberatung, Unternehmensnachfolge, betriebswirtschaftliche und steuerliche Fragen rund um den Weinbau und vieles mehr.

Sie können uns telefonisch oder per E-Mail kontaktieren, um einen Termin mit unseren Steuerberater in Landau und Dahn zu vereinbaren.

Unser Team nimmt regelmäßig an Weiterbildungen und Schulungen teil und bleibt dadurch stets auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Praxis.

Vor Ihrem ersten Treffen mit einem Steuerberater ist es ratsam, eine Reihe von wesentlichen Dokumenten zusammenzustellen, um einen vollständigen Überblick über Ihre finanzielle Lage zu bieten. Dazu gehören Ihre persönliche Identifikation, die Steuer-Identifikationsnummer, vorherige Steuererklärungen, Einkommensnachweise sowie Belege über Bank- und Kapitalerträge. Ebenfalls wichtig sind Nachweise über abzugsfähige Ausgaben, wie Werbungskosten und Sonderausgaben, Informationen zu Immobilienbesitz, Dokumente zu Investitionen und Versicherungspolicen. Berufliche Ausgaben und, für Selbstständige und Unternehmer, geschäftliche Finanzunterlagen wie Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen sollten ebenfalls nicht fehlen. Die exakte Auswahl der benötigten Unterlagen kann je nach Ihrer spezifischen Situation variieren; Ihr Steuerberater kann Ihnen hierzu genaue Angaben machen. Eine gute Vorbereitung dieser Dokumente unterstützt eine effektive Erstberatung.

Ja, es ist grundsätzlich möglich, Ihren Steuerberater zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu wechseln. Die Entscheidung, den Steuerberater zu wechseln, liegt bei Ihnen als Mandant. Es gibt keine gesetzliche Bindungsfrist, die Sie an einen bestimmten Steuerberater kettet. Wichtig ist jedoch, dass Sie den Wechsel sorgfältig planen und dabei einige Punkte beachten. Dazu gehört, dass Sie Ihren aktuellen Steuerberater über den Wechsel informieren und sicherstellen, dass alle notwendigen Unterlagen reibungslos an den neuen Steuerberater übergeben werden. Außerdem sollten Sie prüfen, ob vertragliche Vereinbarungen, wie zum Beispiel Kündigungsfristen, mit Ihrem derzeitigen Steuerberater bestehen. Ein transparenter und kooperativer Übergang stellt sicher, dass Ihr neuer Steuerberater ohne Verzögerungen mit der Arbeit beginnen kann und Ihre steuerlichen Angelegenheiten lückenlos weitergeführt werden.

Um den richtigen Steuerberater für Ihre Bedürfnisse zu finden, beginnen Sie mit einer klaren Vorstellung davon, welche Art von Dienstleistungen Sie benötigen, wie zum Beispiel Unterstützung bei der Steuererklärung, Finanzbuchhaltung oder spezifischer steuerlicher Beratung. Nutzen Sie Empfehlungen aus Ihrem Netzwerk und recherchieren Sie potenzielle Kandidaten über professionelle Verzeichnisse und berufsständische Organisationen. Es ist wichtig, dass der Steuerberater über die notwendigen Qualifikationen verfügt und lizenziert ist, was durch Überprüfung bei der zuständigen Steuerberaterkammer festgestellt werden kann.

Achten Sie auf Spezialisierung und Erfahrung in Ihrer Branche oder in den von Ihnen benötigten Dienstleistungen. Ein Erstgespräch, oft kostenlos angeboten, hilft dabei, persönliche Eindrücke zu sammeln und die Chemie zu prüfen. Klären Sie auch die Kostenstruktur, um spätere Überraschungen zu vermeiden, und achten Sie darauf, dass der Steuerberater gut erreichbar ist und effektiv kommuniziert. Das wichtigste Kriterium ist jedoch das Vertrauen; Sie sollten sich bei Ihrem Steuerberater wohlfühlen und ihm vertrauen können, da er tiefe Einblicke in Ihre finanziellen Angelegenheiten erhalten wird.

Der Unterschied zwischen einem Steuerberater und einem Buchhalter liegt vor allem in ihrer Ausbildung, ihren Kompetenzen und den Dienstleistungen, die sie anbieten.

Buchhalter sind in der Regel für die alltägliche finanzielle Dokumentation und Berichterstattung von Unternehmen oder Privatpersonen zuständig. Ihre Hauptaufgaben umfassen die Führung der Buchhaltung, das Erstellen von Gewinn- und Verlustrechnungen, Bilanzen sowie anderen Finanzberichten. Buchhalter können auch bei der Vorbereitung von Steuererklärungen helfen, allerdings ist ihre Expertise in der Regel mehr auf die genaue Erfassung und Verwaltung finanzieller Transaktionen ausgerichtet.

Steuerberater hingegen sind spezialisiert auf Steuerrecht und Steuerplanung. Sie sind qualifiziert, umfassende steuerliche Beratung zu bieten, strategische Planung für Steueroptimierung durchzuführen und Klienten in komplexen steuerrechtlichen Fragen zu beraten. Steuerberater sind befugt, Klienten vor den Finanzbehörden zu vertreten und bieten oft spezialisierte Dienstleistungen an, die über die reine Steuererklärung hinausgehen, wie z.B. Nachfolgeplanung, Steuergestaltung und Beratung bei steuerlichen Aspekten von Unternehmenskäufen und -verkäufen.

Kurz gesagt, während Buchhalter sich hauptsächlich mit der täglichen Finanzführung und Berichterstattung befassen, bieten Steuerberater tiefergehende steuerliche Beratung und Planung, basierend auf ihrem umfassenden Verständnis des Steuerrechts und ihrer Fähigkeit, steuerliche Strategien zu entwickeln.

Um Ihre Steuererklärung vorzubereiten, sollten Sie Ihrem Steuerberater verschiedene wichtige Unterlagen zur Verfügung stellen. Zunächst benötigen Sie Ihre Steuer-ID und die Lohnsteuerbescheinigung(en), die von Ihrem Arbeitgeber ausgestellt wurden. Ebenso wichtig sind Nachweise über jegliche Einkünfte, wie zum Beispiel Mieten oder Kapitaleinkünfte. Ihre Bankverbindung ist ebenfalls erforderlich.

Für die Dokumentation Ihrer Ausgaben sammeln Sie Rechnungen und Quittungen, die Werbungskosten wie Fahrtkosten, Fortbildungen und Arbeitsmittel belegen. Sonderausgaben, darunter Versicherungsbeiträge und Spendenbescheinigungen, sollten ebenso gut dokumentiert sein. Auch Unterlagen zu haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerleistungen sind relevant, besonders wenn Arbeitskosten abgesetzt werden sollen.

Weitere wichtige Belege umfassen Nachweise über außergewöhnliche Belastungen, wie medizinische Ausgaben oder Pflegekosten. Alle Versicherungsunterlagen, insbesondere die Nachweise über gezahlte Beiträge für Kranken-, Pflege-, Renten- und Lebensversicherungen, sind ebenfalls von Bedeutung.

Es ist empfehlenswert, diese Dokumente kontinuierlich über das Jahr hinweg zu sammeln und systematisch abzulegen, um sie bei der Steuererklärung schnell zur Hand zu haben. Durch eine gute Vorbereitung und Organisation können Sie den Prozess der Steuererklärung effizient und korrekt durchführen.

Ein Steuerberater spielt eine entscheidende Rolle bei der Gründung eines Unternehmens, indem er umfassende Beratung und Unterstützung in steuerlichen und finanziellen Angelegenheiten bietet. Zu Beginn hilft der Steuerberater bei der Wahl der passenden Rechtsform für das Unternehmen, was signifikante steuerliche Auswirkungen haben kann. Diese Entscheidung beeinflusst beispielsweise die Höhe der Steuerlast und die Haftungsfragen.

Darüber hinaus unterstützt der Steuerberater bei der Erstellung des Finanzplans und der Finanzbuchhaltung. Er stellt sicher, dass alle steuerlichen Aspekte von Anfang an korrekt gehandhabt werden, um spätere Probleme mit den Finanzbehörden zu vermeiden. Der Steuerberater kann auch bei der Beantragung von Fördermitteln und Krediten beratend zur Seite stehen, indem er aussagekräftige Unterlagen und Finanzberichte vorbereitet.

Ein weiterer wichtiger Beitrag ist die Beratung zu steuerlich optimierten Investitionen und Betriebsausgaben. Der Steuerberater sorgt dafür, dass alle absetzbaren Kosten korrekt geltend gemacht werden, was zur Senkung der Steuerlast beitragen kann. Außerdem ist der Steuerberater ein wichtiger Ansprechpartner für laufende Fragen zu Steuererklärungen, Umsatzsteuervoranmeldungen und weiteren steuerlichen Meldungen, die regelmäßig anfallen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Steuerberater ein unverzichtbarer Partner bei der Unternehmensgründung ist, der nicht nur bei der Minimierung der steuerlichen Last hilft, sondern auch bei der Sicherstellung der finanziellen Gesundheit und Compliance des Unternehmens unterstützt.

Ja, ein Steuerberater kann Ihnen bei einer Betriebsprüfung umfassend helfen. Hier sind einige der Möglichkeiten, wie er Sie unterstützen kann:

  1. Vorbereitung der Unterlagen: Ein Steuerberater hilft dabei, alle notwendigen Unterlagen und Dokumente für die Betriebsprüfung zusammenzustellen und sicherzustellen, dass sie vollständig und korrekt sind.

  2. Kommunikation mit den Prüfern: Ein Steuerberater fungiert als Ihr Ansprechpartner gegenüber den Betriebsprüfern und kann die Kommunikation übernehmen. Das entlastet Sie und stellt sicher, dass alle Fragen fachgerecht beantwortet werden.

  3. Prüfung der Sachverhalte: Ihr Steuerberater kann die zu prüfenden Sachverhalte vorab durchgehen und eventuelle Unstimmigkeiten oder Risiken identifizieren, um diese rechtzeitig zu klären.

  4. Rechtsbehelfe und Einsprüche: Sollte es während der Betriebsprüfung zu strittigen Punkten kommen, informiert Ihr Steuerberater Sie über die rechtlichen Möglichkeiten und bereitet gegebenenfalls Einsprüche vor.

  5. Beratung und Strategie: Ein Steuerberater kann Ihnen strategische Ratschläge geben, wie Sie sich während der Betriebsprüfung verhalten sollten und welche Unterlagen besonders wichtig sind.

  6. Nachbereitung: Nach Abschluss der Betriebsprüfung hilft Ihr Steuerberater dabei, die Ergebnisse zu analysieren, eventuelle Änderungen in Ihrer Buchführung vorzunehmen und die weitere Vorgehensweise zu planen.

Durch die Unterstützung eines Steuerberaters können Sie sicherstellen, dass die Betriebsprüfung so reibungslos und effizient wie möglich verläuft und mögliche Risiken und Fehler minimiert werden.

Steuerberater spielen eine entscheidende Rolle bei der steuerlichen Bewertung und Planung von Immobilieninvestitionen. Hier sind einige der Hauptaufgaben und Vorteile:

  1. Steuerliche Bewertung:

    • Analyse der Steuerlast: Wir analysieren die steuerliche Belastung, die mit einer Immobilieninvestition verbunden ist. Dies umfasst die Berechnung der Grundsteuer, der Erbschafts- und Schenkungssteuer sowie anderer relevanter Steuern.
    • Abschreibungen: Steuerberater helfen bei der Optimierung der steuerlichen Abschreibungen von Immobilien, indem sie die richtigen Abschreibungsmethoden anwenden.
    • Bewertung der steuerlichen Auswirkungen von Finanzierungsmöglichkeiten: Wir bewerten, wie verschiedene Finanzierungsmodelle (z. B. Eigenkapital vs. Fremdkapital) steuerlich behandelt werden und welche Auswirkungen sie auf die Gesamtrendite haben.

  2. Steuerliche Planung:

    • Investitionsstruktur: Steuerberater beraten bei der Wahl der optimalen Investitionsstruktur, sei es als Privatperson, in Form einer Gesellschaft (z. B. GmbH, KG) oder als Teil eines Immobilienfonds.
    • Steueroptimierte Kauf- und Verkaufsstrategien: Sie entwickeln Strategien für den steuerlich optimalen Kauf und Verkauf von Immobilien, einschließlich der Nutzung von Steuerfreibeträgen und der Vermeidung von Spekulationssteuer.
    • Berücksichtigung steuerlicher Förderungen: Wir informieren über steuerliche Förderungen und Vergünstigungen, wie etwa Sonderabschreibungen oder Förderprogramme für energetische Sanierungen.

  3. Langfristige Steuerplanung:

    • Erbschafts- und Nachlassplanung: Steuerberater unterstützen bei der Planung der Vermögensübergabe an die nächste Generation, um steuerliche Belastungen zu minimieren.
    • Liquiditätsplanung: Sie erstellen langfristige Liquiditätspläne unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte, um sicherzustellen, dass die laufenden Kosten und eventuelle Steuerzahlungen gedeckt sind.

  4. Compliance und Risikomanagement:

    • Einhalten steuerlicher Vorschriften: Wir stellen sicher, dass alle steuerlichen Vorschriften und Fristen eingehalten werden, um Strafen und Nachzahlungen zu vermeiden.
    • Risikobewertung: Steuerberater identifizieren steuerliche Risiken im Zusammenhang mit Immobilieninvestitionen und entwickeln Strategien zu deren Minimierung.

  5. Individuelle Beratung und Anpassung:

    • Maßgeschneiderte Lösungen: Wir bieten individuelle Beratung, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Ziele des Investors abgestimmt ist, und passen die steuerliche Planung an Änderungen in der Gesetzgebung und der persönlichen Lebenssituation an.

Durch diese vielfältigen Aufgaben tragen Steuerberater wesentlich dazu bei, die steuerliche Effizienz und Rentabilität von Immobilieninvestitionen zu maximieren und gleichzeitig rechtliche Sicherheit zu gewährleisten.